Christian Brandstötter

Christian Brandstötter MMSc ist freiberuflicher Autor und Blogger aus Niederösterreich. Wenn er nicht über spannende neue Anwendungsfälle von Drohnen berichtet, schreibt er über Blockchain-Technologie, digitale Vermögenswerte und innovative Software.

Siemens präsentiert autonome Drohnen zur Fernwartung von Stromleitungen

Wenn Stromleitungen beschädigt sind, kann das für Mensch und Umwelt große Gefahr bedeuten. Die bisher mühsam per Hubschrauber durchgeführten Kontrollen könnten aber bald Vergangenheit sein. Denn Siemens hat nun autonome Drohnen zur Fernwartung von Stromleitungen vorgestellt. Von der autonomen Durchführung verspricht man sich hohe Effizienzsteigerungen und Einsparungspotenzial. Hochmodernde Drohne ...[Mehr Lesen]

Tarnkappen-Drohne enthüllt: Bilder zeigen neue russische Militärdrohne

Auch die Militärs dieser Welt erforschen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Drohnen. Die USA, Russland und China befinden sich bereits in einem Wettrüsten bei der Entwicklung militärischer Drohnen. Geleakte Bilder zeigen nun eine russische Militärdrohne, die als autonome Tarnkappen-Drohne und Bomber für Schrecken sorgt. Besonders in den USA sorgt die Kampfdrohne für Schlagzeilen, befürchtet...[Mehr Lesen]

Israel bildet deutsche Kampfdrohnen-Piloten aus

Israel ist bei der Entwicklung und dem Einsatz von militärischen Spionage-Drohnen weltweit führend. Das weiß man natürlich auch die deutsche Luftwaffe. So kommt es, dass in Israel nun erstmals deutsche Kampfdrohnen-Piloten ausgebildet werden. Gleichzeitig betont man allerdings, dass der Einsatz von Drohnen auf Überwachungszwecke beschränkt bleiben soll. Einsatzkräfte betonen, dass Drohneneinsatz a...[Mehr Lesen]

Finnland rekrutiert Drohnenpiloten für den Grenzschutz

Während in den USA die öffentlichen Einrichtungen seit Wochen aufgrund von Streitigkeiten zum Thema Grenzschutz stillstehen, lässt Finnland nun aufhorchen. Die finnische Regierung sucht nun aktiv nach Drohnenpiloten für den Grenzschutz. So will man die tausende Kilometer EU-Außengrenze zu Russland effektiv und kosteneffizient überwachen. Drohnen sollen vor allem verbotenen Warenschmuggel verhinder...[Mehr Lesen]

Lärmbelästigung durch Drohnen-Tests: Lieferdrohnen nerven Bewohner

Um den Kundenwünschen nach immer kürzeren Transportzeiten nachzukommen, arbeiten viele Unternehmen an der Entwicklung von autonomen Lieferdrohnen. So auch das zur Google-Mutter Alphabet gehörende Unternehmen Wing. In Australien sieht sich das Unternehmen jetzt mit Vorwürfen der Lärmbelästigung durch Drohnen-Tests konfrontiert. Viele Bewohner des Ortes Bonython fühlen sich vom Drohnenlärm belästigt...[Mehr Lesen]

Drohnen per Touchscreen steuern

Drohnen sind ja gerade zur Aufnahme von tollen Kamerabildern beliebt. Wer eine Drohne steuert und gleichzeitig Bilder aufnehmen will, hat allerdings ein Problem: konzentriert man sich auf die Steuerung der Drohne oder den optimalen Schnappschuss? Genau dieses Problem wollten Forscher jetzt lösen – und entwickelten eine Möglichkeit, Drohnen per Touchscreen steuern zu können. Mit „FlyCam“ Drohnen pe...[Mehr Lesen]

Wenn Drohnen außer Kontrolle geraten: Film The Drone im Kino

Drohnen werden immer beliebter. Nun ist auch Hollywood auf den Drohnen-Trend aufgesprungen – allerdings auf besonders skurrile, schockierende Art und Weise. Der Horror-Film The Drone zeigt jetzt, was passieren könnte, wenn Drohnen außer Kontrolle geraten und auf ihre Besitzer losgehen. Eine mit KI ausgestattete Drohne heckt den Plan, seine beiden Besitzer umzubringen. Ein grausames Szenario, aber ...[Mehr Lesen]

Lawinenopfer per Drohne retten: Drohne zur Lawinenbergung entwickelt

Anfang Februar: der Wintersport hat Hochsaison. Österreichs Berge sind meterhoch mit Schnee bedeckt, Schigebiete freuen sich über volle Pisten und hohe Besucherzahlen. Allerdings trübt die Lawinengefahr den Spaß, auch dieses Jahr sind bereits mehr als 10 Wintersportler im Schnee gestorben. Hier kommen unbemannte Luftfahrzeuge zur Hilfe: man kann Lawinenopfer per Drohne retten. Das Start-up Bluebir...[Mehr Lesen]

Flughafensperren wegen Drohnen: diesmal in Newark und Tel Aviv

Es ist kaum 2 Monate her, dass mehrfache Drohnensichtungen die Londoner Flughafen Gatwick und Heathrow ins Chaos stürzten. In den letzten 2 Wochen kam es schon wieder zu Zwischenfällen. In Newark (New York) und Tel Aviv gab es zumindest kurzfristige Flughafensperren wegen Drohnen. Während in Newark von dem Täter noch jede Spur fehlt, konnte man in Tel Aviv einen verdächtigen Touristen ausforschen....[Mehr Lesen]

Drohnen beim Superbowl: Verboten, aber auch mit Drohnenabwehr-System nicht zu verhindern

Der amerikanische Superbowl ist entschieden – die New England Patriots haben wieder einmal gewonnen. Während knapp 72.000 im Stadion mitzitterten und feierten, überwachte die Polizei das Wochen zuvor ausgerufene, absolute Drohnenverbot. Die bittere Realität: trotz aller Verbote flogen mehrere Drohnen beim Superbowl über das Stadion. Dabei hatte man gleich mehrere Drohnenabwehr-Systeme im Einsatz. ...[Mehr Lesen]

Faltbare Drohne für autonome Rettungseinsätze entwickelt

Drohnen sind essenzielle Helfer bei Rettungseinsätzen. Sie bieten Einsatzkräften per Kamera einen raschen Überblick und können Hilfsmittel zum Einsatzort transportieren. Dabei müssen oft Engstellen durchflogen werden. Darum hat man in Zürich nun eine faltbare Drohne entwickelt, die sogar autonome Rettungseinsätze ermöglichen kann. Gemeinsam mit Forschern der EPFL Lausanne hat man nun ein Video des...[Mehr Lesen]

Drohnen-Lichtshow mit Problemen: Drohnen-Animation geht schief

In den letzten Wochen sorgten gleich 2-mal negative Vorfälle bei einer Drohnen-Lichtshow für Schlagzeilen. In China und Hongkong kam es bei einer Drohnen-Animation zu gefährlichen Zwischenfällen. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. In China stürzten Drohnen ins Publikum, in Hongkong sagte man eine Lichtshow wegen Störsignalen kurzfristig ab. Drohnen-Animation scheitert an Fehlfunktion In ...[Mehr Lesen]

Passwort vergessen