ALLGEMEINES

Chinesische Taxi-Drohne fliegt 160 km/h

Chinesische Taxi-Drohne EHang 216

Den Einsatzbereichen von Drohnen sind keine Grenzen gesetzt, wie wir hier auf unserem Blog laufend berichten. Aber könnten Sie auch als Taxis für Menschen dienen? In China sorgt ein Drohnen-Taxi für Aufsehen.

Das Modell mit dem Namen „EHang 216“ befördert bis zu zwei Personen mit 160 km/h von A nach B.

Drohnen-Taxi als Traum vieler

Hand aufs Herz: träumen wir diesen Traum nicht alle gemeinsam? Spätestens seit dem Marty Macfly mit Professor Bowen in „Zurück in die Zukunft“ mit fliegenden Autos unterwegs waren, erwarten wir uns das dies eines Tages Realität wird. Ja, wir stellen uns vor, dass auch wir bald ans Ziel fliegen.

Vielleicht werden wir dies nicht mit Autos, sondern mittels Drohnen tun. Einige wagemutiger Erfinder basteln bereits an dieser Zukunftsvision. Darunter auch das chinesische Start-up EHang.

Autonome Alternative für staugeplagte Städte

Jetzt hat das Unternehmen, dass 800 km südlich von Peking seinen Sitz hat, einen erfolgreich fliegenden Prototypen vorgestellt. Das Drohnen-Taxi „EHang 216“ fliegt dabei vollkommen autonom und kann gleich zwei Passagiere aufnehmen.

Das hat zwei wichtige Vorteile: man braucht keinen Pilotenschein und kann gemeinsam entspannt fliegen. Nachdem das Ziel einprogrammiert wurde, kann man sich zurück lehnen und der Flug starten.

Der Gründer Hu Huazhi lässt anmerken, dass Teil der Inspirationen sei auch die Stauproblematik in Städten. In einem Interview mit N-TV sagt er „ Autos müssen in einer Reihe fahren, deswegen kommt es zu Staus. Wir haben nur sehr wenig Platz für so viele Autos. Bei Drohnen ist das anders, der Himmel ist groß genug.“

160km/h, 30 Minuten Flugzeit

Welche Leistung geliefert die EHang 216 mit ihren 6 Rotoren? Sie schafft eine Höchstgeschwindigkeit von stolzen 160 km/h. Die Akkuleistung ist auf maximal 30 Minuten ausgelegt.

Es geht also nicht um große Distanzen sondern rasche Beförderung in vielleicht vom Stau geplagten Gebieten.

250.000€ Stückkosten – Massennutzung muss warten

Wer jetzt hofft, dass das Drohnen Taxi bald den Markt erobert, muss leider enttäuscht werden. Die EHaul 216 hat aktuell noch satte Stückkosten von 250.000 €.

Es scheint also aktuell noch mehr eine kühne Zukunftsvision als greifbare Realität zu sein. Allerdings aber den bereits einige Unternehmen da dann dies zu ändern. Auch Sharing-Gigant Uber hat mit seiner Vision UberAir bereits ein Drohnen-Taxi als buchbares Service angekündigt.

Christian Brandstötter MMSc ist freiberuflicher Autor und Blogger aus Niederösterreich. Wenn er nicht über spannende neue Anwendungsfälle von Drohnen berichtet, schreibt er über Blockchain-Technologie, digitale Vermögenswerte und innovative Software.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

 

Passwort vergessen