LOGISTIK

Drohne am Golfplatz versorgt Spieler mit Snacks und Getränken

In North Dakota liefert eine Drohne am Golfplatz Essen und Trinken

Drohne am Golfplatz

Das Thema Zustellung per Drohne ist nichts neues. Branchen-Riesen wie Amazon oder Uber arbeiten schon lange daran. In den USA zeigt man jetzt eine kreative Idee der Drohnenlieferung: eine Drohne am Golfplatz versorgt Spieler mit Essen und Trinken.

Während die Zustellung per Drohne in anderen Gebieten rechtlich verboten wäre, kann sie hier legal und effizient realisiert werden.

Bestellung per Smartphone-App

Golfspieler am King’s Walk Golfplatz im US-Bundesstaat North Dakota können sich jetzt über besonderen Komfort freuen. Denn eine Drohne am Golfplatz versorgt sie ab sofort mit Essen und Getränken.

Überkommt den Flight etwa Durst oder der kleine Hunger, so kann er bequem per Smartphone-App bestellen. Das Restaurant des Golfplatzes bereitet Getränke oder Essen vor und gibt sie anschließend in eine an der Drohne montierte Tragetasche.

Die Drohne fliegt zum designierten Landeplatz, wo sie das Essen mit einem Seil ablässt und frische Verpflegung für die hungrigen Golfspieler bringt. Kein Grund also, wegen Hunger oder Durst das Spielfeld zu verlassen oder die Golfpartie unterbrechen zu müssen.

Flug auf Sicht, Ohne Menschen zu Gefährden

Dabei ist der Einsatz der Drohne am Golfplatz absolut legal und innerhalb der rechtlichen Bedingungen. Denn während die Zustellung in bewohnten Gebieten aufgrund von Sicherheitsbestimmungen strengstens verboten wäre (weshalb Essens-Zustellung per Drohne etwa in Österreich und Deutschland noch nicht realisiert ist), ist dies am Golfplatz kein Problem.

Zum einen nutzt der Golfplatzbetreiber die Drohne auf seinem eigenen Grundstück. Zudem gilt das Gebiet auch als weitgehend menschenfrei. Die Zustellung erfolgt nur auf markierte Lieferpunkte, welche man so gewählt hat, dass sich zu keiner Zeit Menschen unter der Drohne befinden sollten. Ein Drohnen-Pilot steuert die Drohne manuell, die sich stets im Sichtfeld des Drohnen-Piloten befindet.

Israelischer Drohnenlieferungs-Spezialist Flytrex involviert

Realisiert wird das Projekt vom auf Drohnenlieferungen spezialisierten, israelischen Unternehmen Flytrex in Zusammenarbeit mit EASE. Flytrex hat bereits an mehreren Projekten zur Zustellung per Drohne mitgearbeitet.

Unter anderem hat Flytrex die im spärlich besiedelten Island realisierbare Essenslieferung per Drohne umgesetzt. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite angibt, hilft es Kunden dabei, individuelle Drohnen-Lieferservices zu implementieren.

Video zeigt Drohne am Golfplatz

Natürlich hat man sich nicht nehmen lassen, den Start des Zustellungsservice per Drohne am Golfplatz auch medienwirksam darzustellen. Ein Video zeigt den ersten Testeinsatz am Golfplatz in North Dakota.

Die sichtlich überraschten Golfspieler zeigen sich über das Service erfreut und genießen den neuen, komfortablen Weg zur Verpflegung am Golfplatz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

 

Passwort vergessen