Drohnen-Weltrekord: Intel feiert mit Drohnen-Lichtershow

Drohnen-Weltrekord: Intel feiert mit Drohnen-Lichtershow

Der auf Mikrochips und Prozessoren spezialisierte Konzern feierte 50. Geburtstag. Grund genug, dass man sich selbst ein Geschenk machte: mit einem Drohnen-Weltrekord und eindrucksvoller Drohnen-Lichtershow.

Insgesamt 2018 Drohnen sicherten den Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde.

Lichtshow-Spektakel über der Firmenzentrale

Am 18. Juli performte Intels Team für Drohnen-Lichtershows für Intel-Mitarbeiter und deren Familien im Intel-Hauptquartier in Santa Clara. Viele von ihnen sahen die beeindruckenden Intel-Drohnen dabei zum ersten Mal live.

Die kleinen Lichtkugeln flogen dabei wie Tänzer, die ihre Positionen auf der Bühne einnahmen, etwa 100 Meter hoch am Nachthimmel. Die Zuschauer beobachteten von der Spitze eines Parkhauses aus, während elektronische Musik die Bewegungen der Drohnen untermalte.

Die Show war acht Minuten lang und zeigte beeindruckende 3D-Gebilde wie pulsierende feuerwerkartige Kugeln. Auch eine um eine Achse rotierende Weltkugel und eine Tanzparty mit Marshmallow-ähnlichen Humanoiden beeindruckte.

Nachdem ihre choreographierte Nummer abgelaufen war, stiegen die Drohnen langsam wieder zu Boden. Tosender Applaus der Zuschauer erklang.

2018 animierte Tänzer: Intel schlägt eigenen Drohnen-Weltrekord

Dabei beließ es Intel nicht bei einer spektakulären Animation um seinen eigenen Geburtstag zu feiern. Gleichzeitig wollte man auch noch Geschichte schreiben und den Weltrekord für die höchste Anzahl an  gleichzeitig animierten Drohnen aufstellen.

Das ist mit der symbolisch gewählten Anzahl von 2018 Drohnen auch gelungen.

Intel als erfahrener Veranstalter von Drohnen-Lichtershows

Seitdem das Entwickler-Team um Natalie Cheung 2015 mit der Konzeption der Shooting Stars begann, hat sich Intel als Veranstalter von Drohnen-Lichtershows einen Namen gemacht.

Mittlerweile wurden Dutzende solcher Shows durchgeführt, wobei insbesondere die Inszenierungen bei den olympischen Winterspielen 2018 oder das von Drohnen gebildete TIMES-Cover für Schlagzeilen sorgten.

Intels Shooting-Star Drohnen

Wie bei jeder Drohnen-Lichtershow von Intel kamen die Shooting Star-Drohnen zum Einsatz. Mit gerade einmal 330g ist sie leichter als herkömmliche Drohnen und besonders wendig.

Sie hat einen Rotordurchmesser von etwa 15cm und kann bei Winden bis zu 8m/s fliegen. Das Herzstück sind aber die 4 mit Kunststoff geschützten Propeller, die in der Mitte aus Styropor sind. Am Ende des Propellers befindet sich ein LED-Licht, das 4 Milliarden unterschiedliche Farbkombinationen zeigen kann.

Video zeigt fulminante Drohnen-Lichtershow

Natürlich hat es sich das Unternehmen nicht nehmen lassen, das Spektakel auch aufzuzeichnen und präsentiert die Highlights auf seiner Homepage mit einem eigenen Video.

Als kleines Extra sind neben der Animation auch einige Interviewausschnitte mit den Technikern und Piloten dabei.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

 

Passwort vergessen