ALLGEMEINES

EU-Kommission Fördert Das Europäische Drohnen-System U-Space

Drohnen-System U-Space

Das Potenzial, dass Drohnen in allen Bereichen unseres täglichen Lebens bieten können erkennen auch öffentliche Institutionen immer mehr. Die europäische Kommissarin für Transport Violeta Bulc möchte nun das europäische Drohnen-System U-Space mit einem Netzwerk für Vorzeigeprojekte unterstützen.

Ziel des Netzwerkes ist, es den gegenseitigen Austausch von Know-how in Sachen sicherer und ökofreundlicher Drohnen-Nutzung zu fördern.

Kompatibilität mit Europäischem Rahmenwerk erforderlich

Dabei gibt es schon seit einiger Zeit von der EU geförderte Drohnen- und uSpace-Projekte. Vor allem geht es darum, das europäische Drohnen-System U-Space sicher und robust zu machen. Damit diese Projekte auch nachhaltig geführt, weitere Investoren gefunden und Lerneffekte übertragen werden können, ist eine Kompatibilität mit dem europäischen Rahmenwerk sicherzustellen.

Darum hat man sich bei der EU-Kommission entschieden ein Netzwerk aus uSpace-Vorzeigeprojekten zu initiieren.

Unterstützung durch mehrere europäische Organisationen

Das Netzwerk erhält Unterstützung von namhaften, zuständigen europäischen Organisationen. Darunter befinden sich etwa die European Aviation Safety Agency für regulatorische und sicherheitstechnische Fragen und die Sesar-Initiative in Sachen Forschung und Entwicklung.

Auch EUROCONTROL ist mit an Bord und soll den Themenbereich des technischen und operativen Luftverkehrsmanagement sowie der Flugsicherung abdecken. Alle drei Organisationen sollen zusammenarbeiten, um klare Anweisungen bzw. Analysen und Vorgaben zu schaffen, die den Projekten in der weiteren Entwicklung dienlich sein können.

Netzwerk für das Europäische Drohnen-System U-Space soll Anwendungsfälle Fördern

Man hat auch klarer definiert, um welche Art von Projekten sich das Netzwerk in erster Linie kümmern soll. Hierbei geht es nicht um die Investition in Early-Stage-Start-ups oder große Forschung- und Entwicklungsprojekte.

Vielmehr möchte man auf vielversprechende und bereits recht weit entwickelte Projekte mit ganz klaren Anwendungsfällen im Wirtschaftsbereich setzen. Zudem müssen diese Projekte auf bereits ausgereiften Technologien basieren.

Kernaufgabe des Netzwerkes wird es sein, jene Projekte zu unterstützen, die vor ihrer kommerziellen Nutzung noch weitere operative und regulatorische Vorführungen benötigen.

Präsentation Erster Ergebnisse im November

Nähere Informationen sollen bereits bald folgen. Wie die Europäische Kommission auf ihrer Webseite verlautbart, wird man bereits im November anlässlich einer hochkarätigen Drohnen-Konferenz einen Überblick über Aktivitäten des Netzwerkes für das europäische Drohnen-System U-Space bieten. Es ist durchaus möglich, dass es in weiterer Folge des U-Space Projektes auch zu Implikationen für die Gesetzgebung zu Drohnen in Österreich kommt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

 

Passwort vergessen