ALLGEMEINES

Israel bildet deutsche Kampfdrohnen-Piloten aus

Deutsche Kampfdrohnen-Piloten Israel Heron

Israel ist bei der Entwicklung und dem Einsatz von militärischen Spionage-Drohnen weltweit führend. Das weiß man natürlich auch die deutsche Luftwaffe. So kommt es, dass in Israel nun erstmals deutsche Kampfdrohnen-Piloten ausgebildet werden.

Gleichzeitig betont man allerdings, dass der Einsatz von Drohnen auf Überwachungszwecke beschränkt bleiben soll.

Einsatzkräfte betonen, dass Drohneneinsatz auf Überwachung beschränkt sei

Deutsche Beamte waren darauf bedacht, hervorzuheben, dass sich das achtwöchige Ausbildung für deutsche Kampfdrohnen-Piloten Überwachungsmöglichkeiten der Drohnen beschränkt.

Denn während die Vereinigten Staaten und Israel immer wieder mit Drohnen kämpfen und Angriffe ausführen, ist ein solcher Einsatz in Deutschland noch höchst umstritten.

Dies obwohl das Verteidigungsministerium immer wieder versichert, dass Raketen nur bei unmittelbarer Gefährdung der deutschen Bodentruppen abgefeuert werden.

Einsatz der Kampfdrohnen soll Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan schützen

Deutschland bestellte 2018 eine kleine Flotte der israelischen Spionage-Drohnen, um seine in Afghanistan stationierten Soldaten zu schützen. Aufgrund der dortigen Vorkommnisse ist man besorgt um die Sicherheit der Soldaten.

Immer wieder kommt es in Afghanistan zu Hinterhalten durch Aufständische, Schwerverletzte und Tote durch blutige Anschläge sind leider an der Tagesordnung. Der Einsatz der Spionage-Drohne soll Echtzeit-Bilder von militärischen Einsatzgebieten liefern.

Spionage-Drohne Heron – Technisches Meisterwerk mit Stückpreis von 10 Mio. USD

Die israelische Spionage-Drohne Heron (Modell: Heron TP) ist außer in Israel auch bei den Streitkräften der Vereinigten Staaten und Kanada im Einsatz. Die technischen Details der hochfliegenden Kampfdrohne zeigen, warum sie so gefragt ist.

Mit einem Maximalgewicht von 5.7 Tonnen und einer möglichen Traglast von 2.7 Tonnen kann die 14-Meter-lange Drohne mehr als 30 Stunden durchgehend in der Luft bleiben. Sie kann automatisch starten und landen und selbst bei den widrigsten Wetterbedingungen zum Einsatz kommen.

Einsatz von militärischen Drohnen äußerst umstritten

Selbst wenn die deutsche Luftwaffe die 5 Stück der Spionage-Drohne nur zur Überwachung nutzt: sie sorgt bereits für heftige Debatten. Weltweit formieren sich die Gegner gegen die Nutzung von Drohnen zu militärischen Drohnen.

Bereits im letzten Jahr hat man bei einer eigens organisierten UN-Konferenz über ein mögliches Verbot von „Killer-Robotern“ diskutiert. Dazu zählt man auch militärische Drohnen. Allerdings: wenig überraschend haben sich damals nur einige Großmächte, wie etwa die USA und Israel, gegen ein solches Verbot ausgesprochen.

Währenddessen sind die USA, Russland und China dabei, die militärischen Potenziale von Drohnen auszuloten. Russland stellte erst kürzlich eine Tarnkappen-Drohne vor, während die USA Drohnen entwickeln, die Raketenstarts verhindern sollen und die Ladung von Solar-Drohnen mit Laserstrahlen erproben.

Christian Brandstötter MMSc ist freiberuflicher Autor und Blogger aus Niederösterreich. Wenn er nicht über spannende neue Anwendungsfälle von Drohnen berichtet, schreibt er über Blockchain-Technologie, digitale Vermögenswerte und innovative Software.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

 

Passwort vergessen