LANDWIRTSCHAFT UND FORSTWIRTSCHAFT

Per Drohne Schafe zählen

Per Drohne Schafe zählen

Schafe zählen hilft ja bekanntlich beim Einschlafen. Doch auch Schafbauern müssen ihren Schafbestand zählen und im Überblick behalten. Dabei hilft jetzt eine Kombination aus Drohne und mit Künstlicher Intelligenz arbeitende App. Mit der in den USA entwickelten Mobile App kann man per Drohne Schafe zählen.

Die Entwickler hoffen auf Adaption durch Schafbauern und arbeiten bereits an weiteren Anwendungsfällen.

DJIs mobile SDK als Grundlage

Für die Erstellung der App setzten die Entwickler auf DJs Mobile SDK auf. Ein SDK – Software Development Kit – ist eine Sammlung von Ressourcen wie Bibliotheken, Tools, Code-Beispielen und Dokumentation, mit dem Entwickler Programme für eine bestimmte Plattform entwickeln können.

Eben so etwas bietet auch Drohnen-Marktführer DJI an, um mit Partnern den Wert und Nutzen seines Ökosystems weiter zu stärken. Wie das Unternehmen um Godfrey Nolan beschreibt, bietet das SDK gute Grundlagen um Drohnen Apps einfach und ohne viel Code entwickeln zu können.

Im nächsten Schritt wollte man die Möglichkeiten von DJs Mobile SDK mit künstlicher Intelligenz kombinieren. So entstand die Idee zur Entwicklung des „Sheep Counter“.

Tensorflow von Google als AI-Ressource

Wenig überraschend ist Datenriese und Internet-Gigant Google marktführend bei der Entwicklung von künstlicher Intelligenz. Mit Tensorflow hat man ein lizenzfreies, offenes Rahmenwerk zur Entwicklung von Applikationen mit künstlicher Intelligenz geschaffen.

Der Sheep Counter macht sich die Objekterkennung von Google Tensorflow zunutze. Genauer gesagt hat man es genutzt, um die Objekterkennung von Schafen zu trainieren und zu optimieren. Kombiniert wurde dies schließlich mit von Drohnen-Piloten live übermittelten Aufnahmen, die auf Schafe analysiert wurden.

Algorithmus schrittweise trainiert und getestet

Die Entwicklung des Algorithmus war allerdings alles andere als leicht. Mitarbeiter des Unternehmens ladeten insgesamt 5000 Bilder von Schafen mittels Google Images herunter. Anschließend wurden beim sogenannten „Labelling“ Boxen um die Schafe gezogen, um die Schafe als solche zu markieren.

70% der Bilder, also 3500, wurden für das Training der Bilderkennung mittels Labelling herangezogen. Die restlichen 30% hat man schließlich genutzt, um die Erkennung zu testen.

Nach einigen Überarbeitungen und dem Heranziehen von Videoaufnahmen von Schafen hat man letztendlich zufriedenstellende Ergebnisse erzielt.

Anwendung im App-Store, Bauern gesucht

Nunmehr hat man den Sheep Counter im App Store veröffentlicht. Gleichzeitig sucht das Unternehmen auch nach Landwirten bzw. Schafbesitzern, die das Tool in der Praxis weiter verbessern sollen.

Außerdem, so meldet das Unternehmen, arbeitet man bereits an der Entwicklung einer weiteren Tiererkennungs-App. Diese soll Rinder identifizieren und zählen können. Der Name der App: Cattle Counter.

Schafe zählen per Drohne – oder andere Tiere

Zwar ist dies der erste Anwendungsfall in dem Bauern Schafe per Drohne zählen können. Weit verbreitet ist allerdings das Zählen von Wild- bzw. Tierbestand per Drohnen.

Wir haben bereits berichtet über Fälle wie die Überwachung von Elefantenherden in Afrika, Kampf gegen illegalen Fischfang oder die Kontrolle des Hai- und Fischbestands

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

 

Passwort vergessen